“Short Coat” und “Wams”

Eigentlich würde man, wie man mir sagte, über dem Hemd ein Wams mit Schössen und darüber wiederum einen “Kasack” (So ein “Musketiermantel, mit vielen Knöpfen) oder einen “Short Coat” tragen. Daher ich nicht die Musketieroptik anstrebe, plante ich ich den Short Coat. Auf zur Bildersuche, und wikicommons war gnädig: Ein Bild von Sebastian Vrancx. Der Mann im Vordergrund trägt sowas wie so eine Jacke, eben, den “Short Coat”, wie ich vermute.

Januar, Sebastian Vrancx
"Januar" von Sebastian Vrancx

Bei der Suche nach weiteren Bilder bin ich doch auch von “Ready to wear 1640s style” beinflusst worden, vor allem von “Soldiers Coat”. Dazu eine Schnittzeichnung von GregorM aus dem larper.ning, die mir in etwa vermittelte, wie man sowas näht.

Vorstellung: Leichte Schösse, leicht tailliert und die Schultern ~3cm vorstehend, dass dort der Ärmel “untergenäht” wirkt. Stehkragen. Harte Arbeit, das kam dabei raus…

Short-Coat für "Sold und Leben"

Wolle, Leinenfutter. Die Schultern sind okay, wenn auch nicht berauschend. Am Körper habe ich eine Armkugel geschnitten, die Ärmel jedoch als einfache, sich nur leicht verjüngende Röhren angesetzt – ohne Gegenstück zur Armkugel. Doch was fällt auf? Zu gross, zu klein, zu doof zu schön… nein. Zu genau. Da drunter kriege ich niemals mehr ein Wams. Epic Fail. Das Nachprüfen einiger Bilder, die ich gesammelt habe, zeigt mir aber eine Lösung aus. Ich deklariere den “Short Coat” zu einem Wams um, und nähe mir einen “richtigen” Short Coat. Einen zum drüber anziehen. Einen korrekten, grossen, schönen… ich muss ja nicht erwähnen, dass ich nicht für ein Wams bereits Muster gemacht, Futter geschnitten, Futter umsäumt und zusammengenäht habe – ehe ich das bemerkte. Peinlich, peinlich…

Weils aber heute so schön war, war ich noch einmal Waffeln backen. Die Fotos der Waffelbackserie, diesmal unter dem Titel “Heiri Wiesendanger als Zuckerbäcker”, oder auch als Spieltitel: “Wiesen-Danger I”, in meiner Galerie zu finden. Eigentlich war es ein “Testlaufprojekt” für die bisherige Ausrüstung, auch damit ich es dem larper.ning in die Kritkmühle geben kann.  Neu dabei, extra dafür genäht, der Hut. (Weil die Strickmütze mangels passender Wolle noch unfertig ist)

Soldatenhut

Sehr hübsch beschrieben: “Mit dem Hut wird es keine Heldenposen geben.” Danke, für solche Freundschaften mache ich das. So, auf zum Short Coat. Dem richtigen Short Coat. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.