Hose “Alatriste”, Breeches

Nach einem kurzen geistigen Drama gestern, der erste Teil des Projektes:

"Alatriste" - Hose

Hose, 17tes Jhd. – Ich glaube, sowas nennt man “Breeches” auf englisch, “Culotte” auf französisch und “Kniebundhose” auf deutsch. Meine ist aus schweizer Armeeloden, den ich grünlich eingefärbt habe. Ungefüttert, mit fünf Knöpfen und wollenen Knopflöchern an der Front. Sie sitzt sehr gut, ich kann mich bücken, drehen und die Füsse einzel hochreissen. Oben und an der Front ist sie umsäumt, unterhalb der Knie habe ich ein 3-cm-Bündchen angenäht, um die Falten aufzufangen. Gefällt, hoffentlich schaffe ich den Rest ebensoschnell.

Genäht wurde übrigens – wie könnte es anderst sein – nach der Anleitung von 2Heinz. Nach den Erfahrungen mit seinen Landsknechtsanleitungen konnte das nur gutgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.